Kupfer eröffnet Leistungsschau der Landwirte – agra 2011

Die agra – Plattform der Landwirtschaft in Mitteldeutschland
Treff für Landwirte, junge Leute, die es werden wollen und interessierte Besucher

Sachsens Landwirtschaftsminister Frank Kupfer (CDU) hat gestern (5. Mai 2011) auf dem Gelände der Neuen Messe Leipzig im Tierschauring der Halle 4 die Mitteldeutsche Landwirtschaftsmesse agra 2011 eröffnet. Der Freistaat Sachsen hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft über die Traditionsveranstaltung, die seit 1990 bereits zum 11. Mal stattfindet.

„Die agra ist die Plattform der Landwirtschaft in Mitteldeutschland. Landwirte können sich hier einen Überblick über neue Technologien und Innovationen verschaffen. Geräte und Maschinen für die Pflanzen- und Tierproduktion sind traditionell ein Messeschwerpunkt“, so der Minister.

MdL Frank Kupfer, Sachsens Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

MdL Frank Kupfer, Sachsens Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

Leipzig. Wichtig sei die Messe jedoch auch für den Dialog der Branche mit den Verbrauchern.

„Leider stehen die Ansprüche der Verbraucher an die Qualität tierischer Lebensmittel und ihre Toleranz gegenüber der Haltung von Tieren immer noch im Widerspruch. Jeder will ein Schnitzel auf dem Teller, den Schweinestall in der Nachbarschaft aber lehnen selbst auf dem Land viele ab. Oft aus Unkenntnis, Angst und mit Vorurteilen“.

Bei einem Besuch der agra können die Verbraucher Land- und Ernährungswirtschaft hautnah erleben und sich ein Bild von moderner landwirtschaftlicher Produktion machen.

Darüber hinaus bietet die Messe den beteiligten Branchen auch die Gelegenheit zur Werbung für die „Grünen Berufe“.

„In der Land- und Forstwirtschaft gibt es spannende und zukunftsfähige Arbeitsplätze. Angesichts zurückgehender Zahlen von Schulabgängern sei es wichtiger denn je, um den Berufsnachwuchs zu werben“, so der Minister.

Schließlich sei die agra eine gute Plattform, um sich über aktuelle agrarpolitische Schwerpunkte auszutauschen. Brandaktuelles Thema angesichts der Diskussion um einen schnellen Ausstieg aus der Kernenergie sei das Thema nachwachsender Rohstoffe für die Energiegewinnung, so Kupfer.

„Bereits jetzt sind in Sachsen 189 Biogasanlagen mit einer Leistung von 81,7 Megawatt am Netz. 160 dieser Anlagen befinden sich in landwirtschaftlichen Betrieben. Haupteinsatzstoff ist Gülle. Um die Konkurrenz zwischen Teller und Tank zu entschärfen, sollten auch weiterhin landwirtschaftliche Nebenprodukte und Reststoffe von Pflanzen als Energielieferant dienen. Entsprechende Anreize im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) sind dafür nötig“.

Weiteres wichtiges Thema sei die Gemeinsame Agrarpolitk der EU nach 2013 und die Einkommenssicherung für die Landwirte nach diesem Zeitpunkt.

Die agra 2011 auf der Neuen Messe Leipzig ist vom 5. bis zum 8. Mai 2011, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter: www.agra2011.de .

Quelle: Medienservice


Comments are closed.